API SN Plus | Motoröl

ATO24 ÖLFINDER: Alle Schmierstoffe für Dein Fahrzeug

Oilfinder Banner

Fahrzeug nach Modell suchen

-ODER-

Oilfinder Banner

Fahrzeug mit Schlüsselnummer suchen

Filter()
Shopping-Möglichkeiten
Filter
  1. Spezifikationen API SN Plus Diesen Artikel entfernen
Alles löschen

Artikel 1-24 von 39

Seite
Aufsteigend sortieren
    • vollsynthetisches Performance Motoröl
    • Full SAPS Motoröl für Motoren ohne Partikelfilter
    • BMW Longlife 01, VW 502 00, VW 505 00 Freigabe
    • Premium-Qualitäts Motoröl entwickelt für Ford, Lincoln, Mercury
    • Empfohlen für Benziner und Fahrzeuge mit Flex-Fuel-System
    • Mit Ford Freigabe WSS-M2C960-A1 und ILSAC GF-6 Spezifikation
    • Für Benziner von Ford, Lincoln und Mercury empfohlen
    • Vollsynthetisches Öl
    • Mit Ford WSS-M2C962-A1 Freigabe und ILSAC GF-6
    • vollsynthetisches Motorenöl mit Viskosität 0W-40
    • erfüllt ACEA A3/B4, API SP
    • MB 229.5, Renault RN0700 / RN0710
    • Für Benzinmotoren empfohlen
    • Kraftstoffersparnis und reduzierte Emissionen
    • Mit den Spezifikationen ACEA A3/B3, A3/B4, API SP, API SN PLUS, API SN
    • Motoröl mit Synthesetechnologie
    • für aufgeladene Benzinmotoren geeignet
    • mit API SERVICE SP sowie Opel GM dexos1® Gen2 Freigabe
    • Motoröl mit Synthese Technologie
    • ACEA C2 / C3 Spezifikation
    • für Mercedes-Benz, VW, Peugeot, Opel, GM
    • Hochleistungsmotorenöl mit Synthese Technologie
    • erfüllt ACEA C3, API SN Plus
    • GM dexos2 Freigabe
    • synthetisches Motorenöl nach neuer API SN Plus
    • erfüllt ILSAC GF-5
    • für Ford, Chrysler und Fiat Fahrzeuge
    • synthetisches Leichtlauf-Motorenöl
    • Chrysler MS-12145
    • für Turbo-GDI und Direkteinspritzer
    • GM dexos1 Gen 3 Empfehlung
    • minimiert Risiko von Low Speed Pre-Ignition (LSPI)
    • optimiert Kraftstoffverbrauch
    • vollsynthetisches Motorenöl, exklusives USVO Produkt
    • empfohlen für Fahrzeuge von Opel, GM, Chevrolet, Daewoo und Holden
    • GM dexos1 Gen 2 Freigabe
    • exklusives USVO Premium Produkt
    • vollsynthetisches Leichtlauf-Motorenöl
    • für BMW, Mercedes-Benz, Volvo
    • Für Benzinmotoren empfohlen
    • Kraftstoffersparnis und reduzierte Emissionen
    • Mit den Spezifikationen ACEA A3/B3, A3/B4, API SN Plus, SM
    • Hervorragender Verschleißschutz
    • Teilenummer: 08880-13206 (1L), 08880-13205 (4L)
    • Spezifikationen API SP & ILSAC GF-6A
    • reduzierter Verschleiß, sowie Treibstoff- und Ölverbrauch
    • geeignet für Benzinmotoren
    • Ford WSS-M2C931-C Empfehlung
    • Minimiert Verschleiß, Kraftstoff- und Ölverbrauch
    • Eignet sich für den Einsatz in Benzinmotoren
    • Chrysler, Ford, GM Empfehlung
    • senkt Verschleiß, Öl- und Kraftstoffverbrauch
    • erfüllt API SP sowie ILSAC GF-6A
    • für Benziner und Diesel

Artikel 1-24 von 39

Seite
pro Seite

Motoröl bei ATO24 kaufen - Deine Vorteile:

  1. Große Auswahl an Ölmarken, Freigaben, Spezifikationen und Viskositäten
  2. Schneller Versand
  3. Kompetente Beratung unter +49 5203 290 oder service@ato24.de

Riesige Auswahl an Motoröl von vielen Herstellern. Welches Motoröl für Dein Auto?!

Dem Motoröl kommt unter allen Schmier- und Betriebsstoffen im Auto besonders hohe Bedeutung zu. Als zentrales Bindeglied zwischen mechanischer Reibung und Energieerzeugung ist das Motoröl maßgeblich an der Kraftübertragung des Motors im Auto beteiligt und ist damit während jeder einzelnen Fahrt verschiedenen Belastungen ausgesetzt.

Führt man sich vor Augen, dass Wechselintervalle für Motorenöle bei teils bis zu 30.000 km liegen, wird die Bedeutung der Qualität von Motorenölen noch deutlicher.

Motoröle sind im Wesentlichen in Ihrer Viskosität, ihrer Betriebsvorschrift, bzw. Herstellerfreigabe oder Herstellerempfehlung sowie ihrem chemischen Grundaufbau zu unterscheiden. Üblicherweise wird die Viskosität in einer SAE Klasse angegeben.

In modernen PKW werden Mehrbereichsmotorenöle eingesetzt, die im kalten Zustand, wie beispielsweise beim Kaltstart des Fahrzeugs, und im warmen Zustand, also bei regulärer Betriebstemperatur bis hin zur Höchstbelastung, in der Lage sind, verschiedene Viskositäten aufzuweisen.

Dies ist von bedeutendem Vorteil, da ein Motorenöl so in der Lage ist, mit einer möglichst hohen Fließfähigkeit die rasche Durchschmierung eines Motors beim Kaltstart sicherzustellen und so einen qualitativen Aggregatschutz zu gewährleisten und gleichzeitig bei hohen Betriebstemperaturen eine höhere Viskosität zu bieten, um bei hoher Beanspruchung einen sicheren Schmierfilm aufrechterhalten zu können.

Im folgenden erklären wir Dir, worin überhaupt die Unterschiede zwischen der Vielzahl an Motoröle, die Du in unserem Online Shop kaufen kannst, liegen und wie Du das richtige Motoröl für Dein Auto findest. 

Einfach Motoröl 5W-30 kaufen! - Immer dasselbe? Wo liegen die Unterschiede?

Die im Auto am weitesten verbreiteten Motoröl Viskositäten sind:

 

Diese haben die einstige Standard Viskosität 10W-40 abgelöst. Doch welchen Unterschied machen die unterschiedlichen Viskositäten eigentlich?

Ein Motoröl der Viskosität 0W-30 ist im Vergleich zum 5W-30 Motorenöl im kalten Aggregatzustand fließfähiger und damit in der Lage, den Motor schneller zu durchölen bzw. schneller einen schützenden Schmierfilm aufzubauen. Und hier sind die Unterschiede über das gesamte Band an Viskositäten, die am Markt verfügbar sind, erheblich! Dieses reicht inzwischen vom 0W-8 Motoröl über das noch immer im Motorsport sehr populäre 10W-60 Motoröl bis zum 20W-50. Letzteres findet sich vorwiegend in historischen Applikationen, etwa in Oldtimer Fahrzeugen.

Im Benutzerhandbuch Deines Fahrzeugs kannst Du nachlesen, welche Motoröl Viskosität für Dein Auto verwendet werden sollte. Doch hier stellt sich schon die nächste Frage: Du kennst nun den Unterschied zwischen einem 5W-30 und einem 5W-40 Motoröl. Doch ist jedes 5W-30 Motoröl gleich oder gibt es auch hier Unterschiede?

Die Frage lässt es bereits vermuten: Ja! Denn neben der Viskosität grenzen Automobilhersteller die Qualitätsanforderungen an ein zu verwendendes Motoröl durch Spezifikationen oder sogenannte Herstellerfreigaben genauer ein. Als nächstes erfährst Du, was es hiermit auf sich hat. Du wirst herausfinden, dass diese ebenso essentiell für die Wahl des richtigen Motoröls sind, wie die Viskosität des Öls.

Motoröl aller Viskositäten - riesige Auswahl im ATO24 Online Shop

Bei ATO24 erhälst Du eine riesige Auswahl an Motorölen verschiedenster Viskosiätsklassen (SAE Klassen). Entdecke jetzt alle Motoröl Viskositäten und filtere nach Freigabe, Empfehlung und Spezifikation: Unser Motoröl Finder.

Motorenöl mit genau der richtigen Spezifikationen online kaufen!

Gängige Spezifikationen werden von den herstellerübergreifenden Institutionen ACEA (Association des Constructeurs Européens d’Automobiles), dem API (American Petroleum Institute) oder dem ILSAC (International Lubricants Standardization and Approval Committee) definiert. Nach den jeweils definierten Klassen, wie beispielsweise ACEA A3/B4, API SN oder ILSAC GF-5, können Schmierstoffhersteller Ihre Produkte produzieren, während Automobilbauer definieren, welche Spezifikationen für die verschiedenen Fahrzeuge erfüllt werden müssen.

Durch die Angabe einer Motorölspezifikation lässt sich insbesondere identifizieren, ob ein Motoröl nur für Benzin Motoren oder auch für Fahrzeuge mit Diesel Motor geeignet ist, ob es in Aggregaten mit Abgasnachbehandlung wie einem Dieselpartikelfilter (DPF) oder Ottomotorpartikelfilter (OPF) verwendet werden kann oder ob es sich nur für Motoren ohne diese eignet. Bei vom Fahrzeughersteller individuell definierten Ansprüchen an einen Schmierstoff, wird eine standardisierte Spezifikation durch die sogenannte Herstellerfreigabe bzw. Betriebsvorschrift ersetzt.

Eine Freigabe wird also direkt vom Fahrzeughersteller ausgegeben. Ölhersteller produzieren daraufhin Produkte, die den technischen Anforderungen einer solchen Freigabe gerecht werden. Teils werden diese Produkte anschließend vom Automobilhersteller lizenziert und offiziell freigegeben (in unserem Online Shop sind die Freigaben eines Motoröls in den Produktdetails unter „Freigaben:“ aufgeführt) oder vom Schmierstoffhersteller als zur Verwendung in Fahrzeugen empfohlen, die ein Motoröl der jeweiligen Betriebsvorschrift erfordern (in unserem Online Shop als „Empfehlungen“ von den Herstellerfreigaben abgegrenzt).

VW Freigabe 507 00 - Geht das für alle Volkswagen? Wo liegen die Unterschiede?

Zu den gefragtesten Motoröl Freigaben gehören beispielsweise:

Darüber hinaus existieren jedoch diverse weitere Freigaben der Fahrzeughersteller BMW, Mercedes, VW, Ford, Chrysler und vieler weiterer.

Der vorstehende Vergleich von Spezifikationen und Freigaben legt bereits eine Parallele sehr nahe: Auch auf eventuell vorgeschriebene Herstellerfreigaben musst Du bei der Wahl Deines Motoröls unbedingt achten! Sie sind zusammen oder, ganz abhängig davon, was Dein Fahrzeughandbuch vorschreibt, alternativ zur vorgeschriebenen Spezifikation, zwingend zu beachten.

Ein weit verbreiteter Irrglaube liegt zum Beispiel darin, dass ein Motoröl, das eine Mercedes Freigabe oder Herstellerempfehlung erhalten hat, ganz nach dem Motto "eins passt für alle" gleich für alle Mercedes-Benz Fahrzeuge verwendet werden kann. Doch das ist definitiv falsch und ein Vorgehen in dieser Annahme kann schlimmstenfalls zu mechanischen Defekten am Motor führen. Denn gerade innerhalb einer Chronologie von Freigaben eines Herstellers wie etwa den Mercedes MB Freigaben oder den Volkswagen VW 504 00, VW 505 00, VW 507 00, VW 508 00 usw. sind die Unterschiede von Generation zu Generation teilweise erheblich, worin der Grund liegt, dass nicht jedes Motoröl mit Volkswagen Freigabe auch in jeden VW Motor eingefüllt werden darf und weshalb nicht alle Motorenöle mischbar sind.

 
BMW Motoröl Freigaben Meredes-Benz Motoröl Freigaben VW Motoröl Freigaben Chrysler Motoröl Freigaben Ford Motoröl Freigaben
BMW Longlife-01 MB 226.5 VW 500 00 Chrysler MS-10725 Ford WSS-M2C171-E
BMW Longlife-04 MB 226.51 VW 501 00 Chrysler MS-10850 Ford WSS-M2C171-F1
BMW Longlife-12 FE MB 226.9 VW 501 01 Chrysler MS-10896 Ford WSS-M2C205-A
BMW Longlife-17 FE MB 227.0 VW 502 00 Chrysler MS-10902 Ford WSS-M2C913-A
BMW Longlife-98 MB 227.1 VW 503 00 Chrysler MS-11106 Ford WSS-M2C913-B
BMW Special Oil MB 228.1 VW 503 01 Chrysler MS-12633 Ford WSS-M2C913-C
  MB 228.3 VW 504 00 Chrysler MS-12991 Ford WSS-M2C917-A
  MB 228.31 VW 505 00 Chrysler MS-6395 Ford WSS-M2C929-A
  MB 229.1 VW 505 01   Ford WSS-M2C946-A
  MB 229.3 VW 506 00   Ford WSS-M2C947-A
  MB 229.31 VW 506 01   Ford WSS-M2C950-A
  MB 229.5 VW 507 00   Ford WSS-M2C960-A1
  MB 229.51 VW 508 00    
  MB 229.52 VW 509 00    
  MB 229.71      

Große Auswahl an Motorölen!

Im Online Shop von ATO24 finden sich neben Produkten namhafter Schmierstoffhersteller auch eine große Auswahl an OEM Produkten, mit denen Automobilhersteller Schmierstoffe unter ihrer eigenen Marke vertreiben. Durch unser breites Sortiment sind wir in der Lage für nahezu jedes Fahrzeug das geeignete Motoröl bereitzuhalten - zu einem günstigen Preis und mit kurzer Lieferzeit!

Egal ob europäisches, amerikanisches, asiatisches Fahrzeug, PKW, SUV, Sportwagen oder Supersportwagen.


API SN Plus Öl gegen LSPI

„Kleinere“ (Downsizing-) Motoren mit Turboladern und Direkteinspritzungen sind heutzutage weit verbreitet. Schließlich ermöglichen sie die Reduzierung von CO2 Emissionen. Das klingt im ersten Moment sehr gut, hat jedoch einen Nachteil – das Problem der Low Speed Pre-Ignition oder auch kurz LSPI genannt.

LSPI beschreibt die Verbrennung des Kraftstoff-Luft-Gemisches in der Brennkammer eines Motors, die vor der eigentlichen, durch Zündfunken initiierte Verbrennung, stattfindet. Dies kann zu überhöhtem Druck im Zylinder führen und im schlimmsten Fall schwerwiegende Schäden am Motor verursachen. 

Nähere Informationen zum Thema LSPI findet Ihr in unserem Blogbeitrag "Low Speed Pre-Ignition - Alles Wissenswerte rund um LSPI"

Die Low Speed Pre-Ignition stellt die Automobilindustrie vor ein großes Dilemma – auf der einen Seite möchte man der stetig wachsenden Nachfrage nach kraftstoffsparenden Fahrzeugen gerecht werden, auf der anderen Seite sind die speziell dafür konzipierten Motoren anfällig für LSPI.

Was hilft gegen LSPI?

Die Forschung zum Thema LSPI zeigt, dass unter anderem die Formulierung vom Motoröl eine wichtige Rolle bei der Lösung des LSPI-Problems spielt. Aus diesem Grund wurden Forderungen der Automobilindustrie nach Motorölen, die dem Problem der LSPI entgegenwirken können, immer stärker.

Nun hat das American Petroleum Institute (API) auf diese Forderungen mit der API SN Plus Spezifikation reagiert.

Was bedeutet API SN Plus?

Bei der API SN Plus Spezifikation handelt es sich genau genommen um keine komplett neue Motorölspezifikation, sondern um eine Ergänzung zu den bereits bestehenden API SN und ILSAC GF-5 Spezifikationen. API SN Plus ist seit Mai 2018 gültig und wurde speziell für „Downsizing“ Motoren mit Abgasturboladern und Direkteinspritzungen, die ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigen, entwickelt, um dem Problem der Low Speed Pre-Ignition (LSPI) entgegenzuwirken und Fahrzeuge bzw. die Motoren vor LSPI zu schützen.

Wie bereits erwähnt ist API SN + die aktuellste Spezifikation der durch die American Petroleum Institute geschaffenen API-Klassifikationen. Bei den API Klassifikationen wird zwischen Klassifikationen für Ottomotoren und Dieselmotoren unterschieden, die entweder gekennzeichnet sind durch den Buchstaben„S“ für Service bzw. Spark Ignition für Ottomotoren und durch den Buchstaben „C“ für Commercial bzw. Compression Ignition für Dieselmotoren. Es folgt anschließend ein weiterer Buchstabe, der die Qualitätsstufe wiederspiegelt – je höher der Buchstabe, umso anspruchsvoller die Prüfung an das Öl.

Was ist der Unterschied zwischen API SN und API SN Plus?

API SN + entspricht im Wesentlichen der API SN Spezifikation, wird jedoch um einen zusätzlichen Test gegen LSPI (API Sequence IX Test) ergänzt. Dies kann man der folgenden Grafik sehr gut entnehmen: API SN ist mit der gelben Linie gekennzeichnet, API SN Plus dagegen mit der roten Linie. Die Werte, die man in den einzelnen Tests bzw. Sequenzen erreichen muss um die API SN Lizenz zu bekommen, sind identisch mit den Werten, die man für die API SN Plus Lizenz benötigt. Dadurch liegen die beiden Linien zum größten Teil übereinander, wodurch die Linie orange gekennzeichnet sind. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Spezifikationen liegt im Test gegen LSPI (API Seq. IX), der nur bei API SN Plus Anwendung findet.

API SN Plus ist rückwärtskompatibel zu API SN, wodurch Motoren, die ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigen, ebenfalls auf ein Motoröl mit der Spezifikation API SN Plus zurückgreifen können.

API SN+ für welche Autos?

Alle Fahrzeuge, die einen kleinen (Downsizing-) Motor mit Turbolader und Direkteinspritzungstechnologie besitzen, haben ein höheres LSPI Risiko. Zu einem großen Teil handelt es sich bei Downsizing-Motoren um Motoren mit drei Zylindern und einem Gesamthubraum zwischen 1,0 bis 1,5 L.  

Sollte ein Motor dieser Art ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigen, dann ist es empfehlenswert, auf ein Motoröl mit der Spezifikation API SN +, aufgrund der Rückwärtskompatibilität zu API SN, zurückzugreifen, um einer potenziellen Low Speed Pre-Ignition vorzubeugen und den Motor vor LSPI zu schützen. Ob ein Motoröl mit der Spezifikation API SN benötigt wird, lässt sich mit Hilfe der Betriebsanleitung des Fahrzeugs herausfinden.

API SN Plus und GM dexos

API SN Plus ist, neben der GM dexos 1 Gen. 2 Freigabe, der erste Schritt im Kampf gegen LSPI. Ende 2019 / Anfang 2020 soll mit der ILSAC GF-6 Spezifikation der Schutz gegen LSPI noch stärker in den Fokus rücken.